Wie funktioniert FDM Therapie?

Ist die Struktur von Faszien gestört, verdreht oder verformt (Distorsion), so ist meist die Funktion der betroffenen Organe oder Gewebe (Gleitfähigkeit Haut an Muskeln, Muskeln an Muskeln, Muskeln an Knochen) gestört. Solche Störungen (Distorsionen) kommen im Zentralnervensystem als Schmerz an und werden sehr oft von Begleitsymptomen (Taubheitsgefühl, Kribbeln, Muskelschwäche, Krämpfe usw.) begleitet.


Aus dem Gespräch mit dem Patienten und durch Beobachtung von Bewegungen des Patienten konnte Dr. S. Typaldos gleichbleibende Wiederholungsmuster feststellen.
Daraus resultierend erarbeitete Dr. S. Typaldos ein eigenes Model von Diagnostik (Körpersprache) und gezielter Behandlungsstrategie.


Der FDM-Therapeut glättet verformte Faszien und bringt diese in einen funktionsfähigen Zustand. Das Ergebnis der Behandlung wird sofort getestet und bei Bedarf korrigiert.